FC Ergolding | Tennis

Herzlichen Gl├╝ckwunsch.

U8 und U9 ungeschlagen Meister 2022
im Kleinfeld.

Herausragende Leistungen – U8/U9-Mannschaften der FC Ergolding Tennisabteilung

Zum Saisonabschluss 2022 k├Ânnen die Kleinfeld-Mannschaften U9 (S├╝dliga 2) und U8 (S├╝dliga 1) der Tennisabteilung des FC Ergolding ihre Meisterschaft feiern. Durch die herausragenden Leistungen im Tennissport, sowie der in diesem Jahr neu eingef├╝hrten Motorik-Disziplin, gewinnen die beiden Mannschaften alle diesj├Ąhrigen Punktspiele. Dabei werden im Motorik-Teil des Wettbewerbes zus├Ątzliche ├ťbungen in Form von bspw. Eimerwurf und Slalomlauf durchgef├╝hrt. Zur Disziplin des konventionellen Tennissports k├Ânnen im neu eingef├╝hrten Motorik-Teil nun neun zus├Ątzliche Punkte gewonnen werden. Am Ende eines Spieltages werden somit insgesamt 19 Punkte (U8) sowie 21 Punkte (U9) zwischen den Mannschaften ausgespielt.

Durch die hervorragende Vorbereitung der Tennis-Trainerin Iris Eggers (Tennisschule, Eggers Tennissports) waren die Spieler/innen fit f├╝r die diesj├Ąhrige Saison und konnten entsprechend gute Ergebnisse erzielen.

Das Team der U9-Mannschaft (siehe Foto1) konnte sich in der S├╝dliga 2 Siege gegen den TV Nandlstadt (21:0), SV Kumhausen (16:5), TSV Rottenburg (14:7) sowie gegen die SpVgg Niederaichbach (20:1) einholen.

Die U8-Mannschaft (siehe Bild2) erk├Ąmpfte sich in der S├╝dliga 1 bestehend aus Wettbewerbern des TV Geisenhausen (16:3), TC 78 Griesbach (19:0), TC Gr├╝n-Wei├č Dingolfing II (16:3) und TC Rot-Wei├č Landshut (16:3) den ersten Rang ihrer Tabelle.

Wir gratulieren den Jugendspieler/innen zu ihrer Meisterschaft und bedanken uns bei den Betreuerinnen Andrea Pfeiffer (U8), Nicole Treidl (U9) sowie unserer Jugendwartin Isolde Schenk f├╝r ihre Unterst├╝tzung und Betreuung w├Ąhrend der Saison.

Florian H├Ąmmerl,
Pressewart ÔÇô FCE-Tennisabteilung

U9-Mannschaft (von links nach rechts):
Andreas H├Ąrtl, Benjamin Spie├čl, Ludovica Schult, Franziska N├Âtzold, Leo Wimmer, Gabriel Schuster (nicht im Bild L. Noll)

U8-Mannschaft (von links nach rechts):
Simon Eyrainer, Gabriel Schuster, Anton Chen, Quirin Pfeiffer

Nach oben scrollen